Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Bündnisses Therapieberufe an die Hochschulen!

Bündnis

Therapieberufe an die Hochschulen

Das Bündnis steht für eine nachhaltige, zukunftsfeste hochschulische Ausbildung der Therapieberufe in Deutschland.

Denn: Die Therapieberufe Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie sind ein essenzieller Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Sie gewährleisten grundlegende Versorgungsleistungen für Patient*innen und tragen dazu bei, die nationalen Gesundheitsziele auch in Krisenzeiten umzusetzen.

Nach langen Jahren des gesetzgeberischen Stillstands und Flickwerks müssen die Therapieberufe jedoch zukunftsfest gemacht werden, das heißt die Berufe müssen

  • fachlich auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand und den Versorgungsbedarfen entsprechend ausgebildet
  • nachgefragt und attraktiv sowie
  • international anerkennungsfähig (EU-Binnenmarkt und weltweit)

sein.

Das wesentliche Element der Modernisierung besteht nach Auffassung des Bündnisses in einer Reform der Ausbildungsstruktur, die eine vollständige hochschulische Qualifikation, also einen primärqualifizierenden Bachelorstudiengang als Regelausbildung vorsieht.

Das zentrale Ziel der Ausbildungsreform, die Befähigung klinischer Praktiker*innen zu evidenzbasiertem Entscheiden und Handeln in der individuellen und interprofessionellen Patient*innenversorgung, ist nur durch die hochschulische Ausbildung zu erreichen. Auch Forschung zur Weiterentwicklung der Berufe und der therapeutischen Versorgung braucht zwingend den hochschulischen Kontext, so wie es längst internationaler Standard ist.

Kontakt | Impressum | Datenschutz

© Bündnis Therapieberufe 2020